Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Aufruf zur Teilnahme im Quartiersbeirat: Jetzt für Plätze bewerben!

Der Quartiersbeirat Aktiv im Quartier! tagt bereits zum achten Mal. Seit zwei Jahren begleitet das Gremium auf Quartiersebene die Entwicklungen und Projekte im Südosten des Stadtteils und wirkt an der quartiersbezogenen Öffentlichkeitsarbeit mit – #HeimatKönigsborn blickt hinter die Kulissen.

Welche Tapeten in der eigenen Wohnung an der Wand hängen, können die meisten Menschen selbst entscheiden. Auch wie die Küche aussieht oder welche Möbel im Wohnzimmer stehen, haben wir selbst in der Hand. Bei der eigenen Stadt oder dem eigenen Wohnquartier ist die Sache schon komplizierter. Doch seit zwei Jahren können Bürgerinnen und Bürger, die in Königsborn Süd-Ost wohnen, bei der Gestaltung ihres Wohnquartiers mitentscheiden. Möglich macht das der Quartiersbeirat Aktiv im Quartier! mit seinen 19 stimmberechtigten Mitgliedern, denen je eine vertretende Person zugeordnet ist. Im Einzelnen setzt sich der Beirat aus sechs Bürgern, sechs Vertretern von Institutionen, die im oder für das Quartier tätig sind, drei Vertretern der Wohnungswirtschaft, zwei Vertretern der Gewerbetreibenden und je einem Vertreter der städtischen Verwaltung und dem Ortsvorsteher Königsborns zusammen. Der Quartiersbeirat tagt viermal im Jahr, die Sitzungen sind öffentlich und können von allen Interessierten besucht werden. Wer also im Beirat sitzt oder regelmäßig als Gast teilnimmt, hat direkte Einflussmöglichkeit, sein Quartier und damit seine direkte Lebensumwelt mitzugestalten.

Neben der Beratung und Beschlussfassung über eingereichte Bürgerideen und der Begleitung aktuell laufender Baumaßnahmen im Quartier beschäftigt sich der Quartiersbeirat derzeit mit seiner eigenen Zukunft. Die Geschäftsordnung sieht nach zwei Jahren Laufzeit eine Neubesetzung des Beirats vor. Bürger, die im Programmgebiet wohnen, soziale Akteure und Einrichtungen mit Quartiersbezug können sich ab sofort im Quartiersbüro bewerben! Mitglieder und Vertreter werden durch ihre Institution benannt oder – bei mehreren Kandidaten – per Losverfahren ermittelt. Die Verstetigung der Quartiersarbeit und die Mitwirkung daran liegen den bisherigen Mitgliedern des Beirats sehr am Herzen. Deshalb haben auch alle derzeitigen Mitglieder und Vertreter die Möglichkeit, sich erneut zu bewerben. Ein kurzer Hinweis an das Quartiersbüro genügt!

Auch in den folgenden Jahren haben die Mitglieder, Vertreter und alle Interessierten die Möglichkeit, gemeinsam über die Zukunft des Quartiers zu diskutieren und mitzugestalten. „Die Menschen im Beirat haben mit ihren Meinungen, Ideen und Fragen in den vergangenen Sitzungen gezeigt, dass der Quartiersbeirat die Stimme des Quartiers sein kann“, kommentiert Quartiersmanager Liberto Balaguer. Er betont, wie wichtig es sei, dass der Beirat auf eigenen Beinen laufen lernt und das er das Selbstverständnis weiterhin stärkt, die Stimme des Quartiers zu sein.

Eine wichtige Aufgabe des Quartiersbeirats ist auch die Entscheidung über die Verwendung von Mitteln des Aktionsfonds. Mit dem Fonds werden gute Ideen von Bürgern oder Einrichtungen im Quartier gefördert. Der Quartiersbeirat entscheidet also, ob eine Idee gefördert werden soll oder nicht. In seinen letzten Sitzungen haben die Mitglieder des Beirats fast 20 Projektideen beraten. Ein Großteil der vorgestellten Projekte wurde auch bewilligt und befindet sich derzeit in der Umsetzung oder ist sogar schon abgeschlossen. Der Beirat hat in zwei Jahren rund 20.000 Euro an Finanzförderung bewiligt. Gefördert wurden und werden gute Ideen, etwa das Aufstellen von neuen Sitzbänken an der Boule-Spielfläche, der Mitmach-Garten an der Berliner Allee, die Anlage von Blumenwiesen, ein Familienkonzert, eine Fahrradwerksatt-Aktion und vieles mehr. Wer weitere gute Ideen hat, meldet sich am besten direkt persönlich bei den Quartiersmanagern (weitere Infos siehe unten).

 


Interesse an einer Teilnahme?

Bewerbungen nimmt das Quartiersbüro gerne ab jetzt gerne entgegen. Bei Fragen oder Anregungen stehen die beiden Quartiersmanager allen Interessierten gerne persönlich zur Verfügung.

Quartiersbüro Königsborn Süd-Ost
Liberto Balaguer, Dennis Sakowski
Tel.: (02303) 7732533
E-Mail: koenigsborn@plan-lokal.de

Bewerbungsschluss ist der 31.01.2020!